Betreuung / Vorsorgevollmachten

Neben der Vormundschaftsgerichtshilfe und den nur noch subsidiär selbst geführten Betreuungen hat die Betreuungsstelle vor allem Beratungsfunktion.

So sollen die Betreuungsstellen insbesondere die Aufklärung und Beratung über Vollmachten und Betreuungsverfügungen fördern. Aus diesem Grunde hat der Landkreis Bayreuth eine Broschüre „Vorsorgevollmacht - Betreuungsverfügung“ herausgegeben, die in der Betreuungsstelle erhältlich ist.

Die Betreuungsstelle informiert die Bürger individuell und persönlich. Die Beratungen sind kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht. Die Kontakte und Beratungsgespräche finden auch in Form von Hausbesuchen statt. Entsprechende Termine können telefonisch vereinbart werden.

Gleichzeitig werden Informationsveranstaltungen in Vereinen, Verbänden und kirchlichen Kreisen der Gemeinden des Landkreises Bayreuth durchgeführt. Die Termine werden in den jeweiligen Gemeinden rechtzeitig bekanntgegeben.

Die Betreuungsstelle bemüht sich darüber hinaus engagierte Bürger für das Ehrenamt „Rechtlicher Betreuer / Rechtliche Betreuerin“ zu gewinnen. Interessierte Bürger können sich gerne an die Betreuungsstelle wenden. Die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer werden in ihrem Amt durch die Betreuungstelle besonders beraten und unterstützt. Mit den Berufsbetreuern finden zusammen mit den Vormundschaftsgerichten regelmäßig Besprechungen statt.


Formulare und Merkblätter

Seitenanfang