07.11.2017 - Umwelt

Prüllsbirkig, Landschaftsschutzgebiet, 1 1/2 km langer schwarzer klebriger übel riechender Motorenölstreifen (24.10.2017)

Frage

Hallo Herr Hübner,

bis heute wurde die (mit Unterbrechungen) insgesamt 1 1/2 km lange und ca. 20 cm breite Ölspur im Landschafts- und Wasserschutzgebiet bei Prüllsbirkig n i c h t beseitigt, obwohl Ich Sie persönlich,den 1. Bürgermeister und die Stadträte der Stadt Pottenstein sowie die Polizei in Pegnitz mit meiner E-mail vom 19.10.2017 unter Anhang von Fotografien darauf aufmerksam gemacht habe.

Aufgrund der Veröffentlichung dieser Umweltsünde in der örtliche Presse haben sich bei mir besorgte Bürger aus Prüllsbirkig telefonisch gemeldet und mich gebeten, weiter an der sache dranzubleiben.

Wann wird das Landratsamt aktiv und lässt endlich das Öl aus dem Erdreich entfernen? Schließlich hat es zwischenzeitlich geregnet - ich kann mir vorstellen, dass es teurer wird mit jedem weiteren Tag, an dem das Öl noch weiter in die Erde dringen wird?

Liebe Grüße

Emil Jenne

Antwort

Sehr geehrter Herr Jenne,

vielen Dank für Ihre Frage. Das Problem ist mir und meinem Haus natürlich bekannt. Polizei und das von uns informierte Wasserwirtschaftsamt Hof waren bereits vor Ort. Es bestand kein akuter Handlungsbedarf, auch unter dem Aspekt, dass ein Wasserschutzgebiet berührt wird. Aufgrund Ihrer Korrespondenz in der letzten Woche wird noch einmal der Frage nachgegangen, ob ein behördliches Einschreiten bzgl. aller von Ihnen angesprochenen Punkte notwendig ist. Die Polizei ermittelt ebenfalls noch in eigener Zuständigkeit.

Mit freundlichen Grüßen
Hübner
Landrat

Seitenanfang