Änderungsmitteilungen

Änderungswünsche bei Müllgefäßen sind schriftlich durch den Grundstückseigentümer dem Landratsamt mitzuteilen. Die erforderlichen Formulare finden Sie unter Online-Anträge Abfallwirtschaft.
Eine schriftliche Mitteilung an das Landratsamt ist dann erforderlich, wenn

  • ein größerer oder kleinerer Bio-, Restmüll- oder Altpapierbehälter benötigt wird,
  • zusätzliche Restmüll- oder Papierbehälter gewünscht werden,
  • Bio-, Restmüll- oder Papierbehälter an- oder abgemeldet werden,
  • eine Biotonne oder die Ermäßigung der Abfallentsorgungsgebühren bei Eigenkompostierung beantragt werden,
  • sich die Zahl der auf dem Grundstück gemeldeten Personen ändert,
  • sich die Bankverbindung ändert,
  • eine Einzugsermächtigung und ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt wird oder
  • ein Eigentümerwechsel stattfindet.

Schriftliche Änderungsmeldungen können auch formlos an das Landratsamt Bayreuth, Abfallwirtschaft, Markgrafenallee 5, 95448 Bayreuth gerichtet werden.
Für den Austausch eines defekten oder beschädigten Müllgefäßes ist kein schriftlicher Antrag erforderlich. Entsprechende Mitteilungen werden telefonisch entgegen genommen.

Eine Beantragung der Gelben Tonne über unsere Meldeformulare ist nicht möglich, bitte wenden Sie sich dazu und ebenso für den Austausch defekter oder beschädigter Gelber Tonnen an die Servicehotlines 0800 / 07 85 600 oder 0921 / 93 05 851.

Bitte beachten: Änderungsmeldungen bis zum jeweils 20. des Monats

Immer zum Monatswechsel nehmen die mit der Papier-, Rest- und Biomüllabfuhr im Landkreis Bayreuth beauftragten Entsorgungsfirmen die Auslieferung neuer und Abholung nicht mehr benötigter Müllgefäße vor. Alle Änderungsmeldungen, die bis zum jeweils 20. des Monats eingegangen sind, können bei der Auslieferung zum nachfolgenden Monatswechsel berücksichtigt werden. Die abzuholenden Gefäße müssen spätestens 5 Tage vor Monatsende sichtbar und zugänglich zur Abholung bereitstehen.


Weiterführende Informationen

Seitenanfang