Problemmüll

Problemmüll aus schadstoffhaltigen Abfällen aus Haushalten wie beispielsweise Reinigungsmittel, Lacke, Lösemittel, Frostschutzmittel, Energiesparlampen etc. muss getrennt gesammelt und umweltgerecht entsorgt werden. Genutzt werden sollten für Batterien und Altöl vorrangig die Rücknahmeverpflichtungen der Hersteller und Verkaufsstellen. Ebenfalls möglich ist die Abgabe (in haushaltsüblichen Mengen) beim Umweltmobil, das im Lauf des Jahres in allen Gemeinden des Landkreises Station macht.

Wir bitten zu beachten, dass die Anlieferung von Problemabfällen nur zu den offiziellen Standzeiten des Umweltmobils gestattet ist. Unkontrollierte Ablagerungen können unter Umständen das Wohl der Allgemeinheit beeinträchtigen (z.B. durch auslaufendes Öl, Batteriesäure usw.). Außerdem kann dadurch die Abwicklung der Sammelaktion verzögert werden.

Größere Mengen privater, landwirtschaftlicher oder gewerblicher Problemabfälle sind über zugelassene Entsorgungsfachbetriebe zu entsorgen.

Montageschaumdosen (auch restentleert) können Sie beim Umweltmobil, aber auch kostenlos in einzelnen Gemeinden abgeben.
Eine Auflistung der Gemeinden finden Sie unter Problemmüll-Abgabestellen.


Weiterführende Informationen


Entstehende Kosten

Die Abgabe haushaltsüblicher Mengen beim Umweltmobil ist kostenlos.


Dokumente

Seitenanfang