Einführung eines Mehrwegbechers für Stadt und Landkreis Bayreuth

Pro Stunde werden in Deutschland 320.000 Einweg-Coffee-to-go-Becher verbraucht, im Jahr sind das rund 2,8 Milliarden Becher. Stellt man diese mit den dazugehörigen Plastikdeckeln aufeinander, entstünde ein 300.000 km hoher Turm (zum Vergleich, der Mount Everest ist knapp 9 km hoch). Einwegbecher belasten durch ihren immensen Ressourcenverbrauch und die Entstehung eines riesigen Müllbergs unsere Umwelt, trotzdem sind diese Becher derzeit leider (noch) nicht wegzudenken.

Im Rahmen der Aktion let´s go mehrweg von Stadt und Landkreis Bayreuth wurden nun verschiedene Systeme für Mehrwegbecher anstelle von Einwegbechern vorgestellt. Viele interessierte Betreiber von Cafés, Bäckereien und Gastronomen waren der Einladung gefolgt. Die Teilnehmer an der Informationsveranstaltung haben sich einstimmig für das Mehrwegbecherpfandsystem der Fa. Recup (www.recup.de) entschieden.

Als offizieller Startpunkt soll der verkaufsoffene Sonntag, am 03. November 2019 ab 13 Uhr auf dem Stadtparkett in der Stadt Bayreuth dienen. An diesem Tag sollen 1.000 Recup-Mehrwegbecher mit Kaffee befüllt und für den Pfandpreis von 1 € an die Bürgerinnen und Bürger an einem kleinen Stand am Stadtparkett verteilt werden. Die 1.000 Recup-Mehrwegbecher werden seitens der Umweltkampagne let’s go mehrweg zur Verfügung gestellt.

Interessierte Betreiber von Coffee to go Ausgabestellen, die am Mehrwegbechersystem teilnehmen möchten, können sich beim Stadtbauhof Bayreuth, Abteilung Abfallwirtschaft, Tel. 0921/ 25-1840 oder im Landratsamt Bayreuth, Abfallwirtschaft, Tel. 0921/ 728-282 melden.

  


Dokumente

Seitenanfang