Infektionszahlen - Testung - Impfung

Wichtige Kennzahlen für Bayern finden Sie hier.

Für den Landkreis Bayreuth gemeldete mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierte Fälle (Stand 08.12.2021)

  • 7-Tage-Inzidenz: 300,9 (RKI)
  • Infektionen insgesamt: 7.618 (+ 86 seit dem Vortag)
  • aktuell Infizierte: 552
  • Todesfälle: 167
  • Genesene: 6.899
    (= Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren,
    aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen
    ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte)

​Eine aktuelle Übersicht (werktags, Mo-Fr) der Corona-Fallzahlen in den Kommunen des Landkreises finden Sie hier.

Inzidenzen der vergangenen Tage

Datum 7-Tage-Inzidenz
07.12. 325,0
06.12. 329,9
05.12. 325,0
04.12. 341,4
03.12. 382,9
02.12. 412,8


Corona-Impfstand für die Bevölkerung in Stadt und Landkreis Bayreuth (Stand 07.12.2021)

  • Anzahl der vollständigen Impfungen: 125.014 (Impfquote: 70,5 %)
  • Anzahl der Auffrischungsimpfungen: 31.102 (Impfquote 17,5 %)

Corona-Impfung

Corona-Impfungen nehmen vorrangig die niedergelassenen Ärzte vor.
Das staatliche Impfangebot ist ein Zusatzangebot. 

Für Impfwillige ist eine Terminvereinbarung nötig.
Online-Registrierung und Anmeldung über BayIMCO:
https://impfzentren.bayern/citizen/

Telefonische Anmeldung nach vorheriger Online-Registrierung in BayIMCO (Mo.-Fr. 08:00-13:30 Uhr): 0921 728700

Alle Impfstandorte in Stadt und Landkreis Bayreuth finden sich in BayIMCO unter "Impfzentrum Bayreuth" und können erst nach erfolgreicher Anmeldung unter "Termin auswählen" gewählt werden.

  • Impfzentrum in den Turnhallen am Stadtbad
    95444 Bayreuth, Kolpingstraße 7
    Vorherige Terminvereinbarung nötig
    (hier auch möglich über BayIMCO)

  • SKS-Impfcontainer
    95444 Bayreuth, Maximilianstraße/Höhe Ehrenhof
    Vorherige Terminvereinbarung nötig.

  • Impftour in Landkreis und Stadt Bayreuth
    Eine Übersicht über die aktuellen Termine gibt es hier.
    Vorherige Terminvereinbarung nötig.

  • Einen in zehn Sprachen übersetzten Impfbrief finden Sie hier.
     
  • FAQs zur Corona-Impfung finden Sie hier.

  • Was ist zur Impfung mitzubringen?
    Der Impfling benötigt:
    Personalausweis/Lichtbildausweis (bzw. auch begleitende/r Sorgeberechtigte/r);
    Impfpass;
    eigener Stift (aus Hygienegründen)

Digitaler Impfnachweis

Wenn Sie in einem unserer Impfzentren oder von einem unserer mobilen Impfteams geimpft wurden, können Sie über folgendes Formular einen digitalen Impfnachweis oder eine Impfersatzbestätigung anfordern: 

Zum Formular

Unter diesem Link finden Sie die Apotheken, die einen digitalen Impfnachweis ausstellen: 

mein-apothekenmanager.de

 

Corona-Teststellen

Alle asymptomatischen Bürgerinnen und Bürger können an den Schnellteststationen im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten mindestens einmal pro Woche kostenfreie Antigen-Schnelltests in Anspruch nehmen.
Eine Auflistung von Corona-Teststationen finden Sie hier:

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung ist eine wichtige digitale Hilfe zur Unterbrechung von Infektionketten.

Umfassende Informationen zur App und wie man sie installiert erhalten Sie unter folgenden Links:

Telefon-Hotline (kostenlos) der Bundesregierung bei technischen Fragen oder Fragen zum Gebrauch der Corona-Warn-App, Montag - Samstag, 07-22 Uhr: 0800/ 7540001

Coronakrise - Beziehungskrise

Corona Krise – Beziehungskrise?

Corona Krise – Beziehungskrise? oder „täglich nehmen die Konflikte mit meinen Kindern zu!"
Wer hilft mir& mit wem kann ich vertrauensvoll sprechen?
Professionelle Beratung bietet die psychologische Beratungsstelle in Bayreuth.

Weitere Informationen finden Sie hier

Werden trotz der Schließung des Landratsamtes für den Parteiverkehr die Sozialhilfeanträge weiter bearbeitet?

Der Dienstbetrieb im Hause läuft weiter und eingehende Anträge werden selbstverständlich auch weiterhin bearbeitet. Insbesondere werden wir im Rahmen des Möglichen dafür Sorge tragen, dass die laufenden Leistungen für den Lebensunterhalt auch künftig zeitgerecht überwiesen werden.

Erreiche ich das Jugendamt?

Das Jugendamt ist wie gewohnt telefonisch, per mail und schriftlich erreichbar und bietet das gesetzlich vorgegebene breite Leistungsspektrum an. Von persönlichen Vorsprachen bitten wir derzeit abzusehen, wenn es sich um aufschiebbare oder telefonisch zu erledigende Angelegenheiten handelt.

Die jetzige Situation mit den Kindern zu Hause überfordert mich, kann mir jemand helfen?

Die Kinder sind wochenlang ohne feste Tagesstruktur zu Hause – das ist für die ganze Familie, auch für die Eltern, eine besondere Herausforderung. Die meisten Schulen haben viel Materialien zur Verfügung gestellt, um Stoff einzuüben, aber auch um den Kindern eine Beschäftigung anzubieten. Manche Eltern haben aufgrund ihres Berufs Anspruch auf Notbetreuung ihrer Kinder. Dennoch: Sollten Sie sich überfordert fühlen, berät Sie das Jugendamt gern telefonisch. Rufen Sie an – das Wohl Ihrer Kinder liegt auch uns am Herzen!

Informationen zur Notbetreuung und den Voraussetzungen der Inanspruchnahme:

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php

Alle aufklappen
Telefonische Terminvergabe für Corona-Testungen: 
0921 25-2525 (Mo.-Fr. 08:30-16:00 Uhr)
Telefonische Terminvergabe für Corona-Impfungen:
0921 728-700 (Mo.-Fr. 08:00 -13:30 Uhr)
Impftermine ONLINE: https://impfzentren.bayern
Infotelefon: 0921 728-700 (Mo.-Fr.: 08:30-13:30 Uhr, außer an Feiertagen)
Corona-Hotline „BAYERN DIREKT – Servicestelle der bayerischen Staatsregierung“ (täglich 8:00-18:00 Uhr): 089 122-220
Seitenanfang