Restmüll

Beispiele:

Aktenordner, Asche (abgekühlt), Fotos, Glühlampe, Hygieneartikel, Papiertaschentuch, Windeln

Beachten Sie bitte:

Zum Restmüll gehören alle Abfälle, die nicht wiederverwertet werden können, nicht zur Problemmüllsammlung gehören und brennbar sind.

Auch Wertstoffe, die sehr stark verschmutzt sind und nicht mit vertretbarem Aufwand gereinigt werden können, gehören in den Restmüll.

Asche und Holzkohle bitte vor dem Einfüllen in die Restmülltonne vollständig auskühlen lassen, da sonst Entzündungsgefahr droht. Auch äußerlich ausgekühlte Kohle kann im Inneren noch glühen.

Wenn das Volumen der Restmülltonne nicht ausreicht, können Sie in den Gemeindeverwaltungen spezielle Restmüllsäcke gegen eine Gebühr in Höhe von 3 Euro pro Sack kaufen. Diese können dann bei der (nächsten) Restmüllabfuhr neben der Mülltonne bereitgestellt werden.

Größere Restmüllmengen können zudem gegen Gebühr bei der Müllumladestation Bayreuth angeliefert werden.

Abgabestellen:

  • Restmülltonne/-container, zugelassene Restmüllsäcke
  • Müllumladestation Bayreuth (gegen Gebühr)


Entsorgungs-/Verwertungsweg:

  • Restmüll

Merkblatt:

Kontaktpersonen:

Herr Bittner
Sachbearbeiter Abfallberater, Abfallrecht, Organisation von Sammlungen
0921 / 728-401 0921 / 728-88-401 Zimmer 209 E-Mail
Frau Schrörs
Sachbearbeiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Zuschuss Inkontinenz
0921 / 728-402 0921 / 728-88-402 Zimmer 209 E-Mail