Oldtimer-Zulassung

Ein Fahrzeug ist dann ein Oltimer, wenn es mindestens 30 Jahre alt ist (ab Tag der ersten Zulassung) und ein Gutachten nach § 23 StVZO vorgelegt werden kann; dies gilt sowohl für die H-Zulassung, als auch für die 07-Kennzeichen.

Die Kfz-Steuer beträgt pauschal 191,00 EUR bzw. 46,00 EUR für Krafträder.

Seit Oktober 2017 ist es außerdem möglich, dass ein Oltimer auch mit Saison (z. B. 04-10) zugelassen werden kann. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der begrenzten Anzahl an Stellen auf den Schildern (max. 8) hier nur eingeschränkte "Wunschkennzeichen" möglich sind. Die genauen Kombinationsmöglichkeiten erfragen Sie bitte persönlich vor Ort oder gerne auch telefonisch.

Wenn Sie ein Fahrzeug neu auf sich anmelden und dieses als Oldtimer zulassen benötigen Sie folgende Unterlagen

 

Wenn Sie ein bereits auf sich zugelassenes Fahrzeug jetzt auf Oldtimer ummelden möchten werden folgende Unterlagen benötigt

  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Oldtimer-Gutachten nach §23 StVZO
  • Bericht über gültige Hauptuntersuchung
  • Kennzeichen
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung vom Fahrzeughalter und Bevollmächtigten
  • ggf. Vollmacht