Hygieneverordnung

  • Unter die Hygieneverordnung fallen alle Einrichtungen und Gewerbe, bei denen durch Tätigkeiten am Menschen durch Blut Krankheitserreger übertragen werden können (Piercing- und Tätowierungs-, Kosmetik- und Fußpflegeeinrichtungen)

  • Überprüft werden die Betriebe zu Betriebsbeginn, während der Betriebszeiten (ohne Voranmeldung) in unterschiedlichen Abständen und anlassbezogen

  • Die Gewerbeanmeldungen für die jeweiligen Betriebe sind in der zugehörigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung einzureichen