Sachbearbeiter (m/w/d) im Fachbereich Kommunales

Der Landkreis Bayreuth sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Sachbearbeiter (m/w/d) im Fachbereich Kommunales in Vollzeit
Kennziffer 13-2023

Dem Fachbereich Kommunales obliegt insbesondere die Rechtsaufsicht über die 33 kreisangehörigen Städte, Märkte und Gemeinden, 6 Verwaltungsgemeinschaften, 9 Zweckverbände und 8 Schulverbände sowie 3 kommunal verwaltete Stiftungen im Landkreis Bayreuth.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

- Kommunales Haushalts- und Wirtschaftsrecht

  • Allgemeine Beratung
  • Rechtsaufsichtliche Würdigung/Genehmigung der Haushaltssatzungen/Nachtragshaushaltssatzungen
  • Kreditähnliche Rechtsgeschäfte
  • Kommunale Beteiligungen/Unternehmen
  • StN zur Finanzierbarkeit von kommunalen Baumaßnahmen

- Bedarfszuweisungen/Stabilisierungshilfen

  • Prüfung und Vorbereitung StN Anträge auf Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen
  • Prüfung und Vorbereitung StN zu Verwendungsnachweisen
  • Bewertung und Vorbereitung StN zu Haushaltskonsolidierungskonzepten
  • Herbeiführung Abstimmungen mit StMI bei Einzelfragen (u. a. Vereinbarkeit Maßnahmen mit Konsolidierungsauflagen)
  • Fristüberwachungen

- Kommunales Unternehmensrechts (Art. 86 ff. GO)

  • Allgemeine Beratung zu Rechtsfragen
  • Anzeigeverfahren nach Art. 96 GO
  • Überwachung Einwirkungspflichten

- Abarbeitung der Prüfberichte der überörtlichen Rechnungsprüfung

Wir erwarten:

  • einen erfolgreichen Abschluss der Fachprüfung II für Verwaltungsangestellte oder bei Beamten/Beamtinnen der erfolgreiche Abschluss der Qualifikationsprüfung für die 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • eine eigenständige und zuverlässige Arbeitsweise
  • den sicheren Umgang mit IT-Anwendungen 

Wir bieten: 

  • ein Beschäftigungsverhältnis und eine Eingruppierung nach den Bestimmungen des TVöD (EG 9c TVöD) bzw. beamtenrechtlichen Bestimmungen (A 10)
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen sowie eine Jahressonderzahlung
  • eine vielseitige, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer modern ausgerichteten Kommune
  • ein partnerschaftliches und wertschätzendes Arbeitsklima
  • Fortbildungs- und Homeoffice-Möglichkeiten
  • ein innerbetriebliches Gesundheitsmanagement 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Bewerben Sie sich bitte vorzugsweise online über unser Online-Bewerbungsportal

Für Fragen zur vertraglichen Gestaltung und zum Auswahlverfahren steht Ihnen Herr Friedrich, Telefon: 0921 728-147, für Fachfragen und Informationen hinsichtlich der Tätigkeit Frau Hupfer, Telefon: 0921 728-297 (i. d. R. nur vormittags), gerne zur Verfügung.

Bewerbungsschluss ist der 12.02.2024.

Seitenanfang