Bauantrag, Baugenehmigung

Mit der Baugenehmigung erhalten Sie die Erlaubnis, das Bauvorhaben zu beginnen und auszuführen. Die Baugenehmigung gewährt auch bei Rechtsänderungen in der Zukunft Bestandsschutz.

Wann brauche ich keinen Bauantrag?
Ein Bauantrag ist nicht notwendig, wenn das Genehmigungsfreistellungsverfahren möglich oder das Vorhaben verfahrensfrei errichtet werden kann.


Weiterführende Informationen


Notwendige Unterlagen

  • Bauantragsformular
  • Baubeschreibung
  • Amtlicher Lageplan - erhältlich bei der jeweiligen Gemeinde oder beim Vermessungsamt (www.vermessungsamt-bayreuth.de)
  • Bauzeichnungen
    - Lageplan mit Einzeichnung des/der Gebäude
    - Grundrisse für alle Geschosse
    - Schnitt/e durch das Gebäude
  • Darstellung des vorhandenen und des geplanten Geländes in Ansichten und Schnitt
  • Erschließungslageplan mit Einzeichnung von Zufahrt, Wasser- und Abwasserleitung sowie ggf. Energieversorgung
  • Betriebsbeschreibung (nur bei Gewerbe)
  • Erhebungsbogen (Bautätigkeitsstatistik)
  • Freiflächengestaltungsplan (wenn erforderlich)
  • Brandschutznachweis (bei Sonderbauten)
  • Standsicherheitsnachweis (bei Sonderbauten)

Der Bauantrag ist bei der zuständigen Gemeinde in dreifacher Ausfertigung einzureichen.

Für detaillierte Informationen dürfen wir auf sie Internetseiten der Bayer. Architektenkammer (www.byak.de) verweisen.



Formulare und Merkblätter

Seitenanfang